Samstag, 13. August 2016

Im nächsten Leben werde ich dann Katze

Rasen fertig gemäht, Mähbock sicher verstaut … und dann fällt hinter mir die riesige Gartentür ins Schloss. Ausgesperrt! Na toll! Zum Glück habe ich Kinder, die umgehend zu Hilfe eilen, um ihre dolle Mama zu retten. Also, theoretisch …

In der realen Welt jedoch fällt die Tür zu und die Suse steht da wie belämmert. Alles Gekreische ist für die Katz. Mich könnte hinterm Haus ein Bär zerfleischen, meine Kids würden es nicht bemerken. Dafür steht besagte Katz nun neben mir und schaut verwundert zu mir auf.
„Was mach ich denn jetzt?“, frage ich sie. Sogleich bekomme ich eine beeindruckende Antwort. Elegant springt unsere Kleinwildjägerin zuerst auf den Mähbock-Schuppen, dann auf die Mauer. Bei ihr sieht das einfach super aus. Und super einfach. Elfengleich.
„Jetzt du“, signalisiert mir ihr Blick. Ich überlege krampfhaft, ob sie nun die Heldin oder die Angeberin mimt. Warum? Weil sie nämlich auch den schmalen Durchgang neben der Gartentür hätte nehmen können. Den sie sonst auch immer nimmt. Schließlich kann sie ja gar nicht wissen, dass ich da nicht durchpasse. Aber nö ...

Nun gut, was soll´s. Mit dem Wissen, dass mir Unsportlichkeit und Höhenangst nicht besonders hilfreich sein werden, klettere ich drauflos. Und hoffe so sehr, dass mich niemand dabei sieht. Zwischendurch schreie ich immer mal wieder nach meinen Kindern, was das Gesamtbild meiner Situation sicher nicht besser macht. Und dann diese Gedanken, die mich beim Besteigen der Mauer begleiten. Was, wenn aufmerksame Spaziergänger glauben, ich wäre eine Einbrecherin? Nicht, dass ich den Damen und Herren vom SEK keinen Spaß gönnen würde. Ungeschickte kleine Frau, kreischend, im Duell mit einer Gartenmauer. Sehen die bestimmt auch nicht alle Tage.

Oben angekommen – ich weiß bis jetzt noch nicht wie – fällt mein Blick als erstes runter auf die andere Seite. In den Garten. Von oben scheint die Mauer tatsächlich noch ein bisschen höher zu sein. Mir wird schwindelig. Außerdem fallen mir spontan kleine Aufgaben ein, die ich meinen Kindern später noch anvertrauen könnte. Zum Beispiel das Schrubben der Biotonne. Und der Siphon in der Dusche möchte auch mal wieder enthaart werden. Familienmitglieder mit kleinen dünnen Fingern eignen sich für derartige Jobs besonders gut. Und die Ohren müssen dafür auch nicht funktionieren ...

Aber nun erst mal auf zum nächsten Akt: Wie komme ich nun von der eindeutig zu hohen Mauer wieder runter? Glück im Unglück, steht am anderen Ende die kleine Trittleiter. Wenn ich es bis zu ihr schaffe, bin ich in Sicherheit. Denke ich mir und krabbele in ihre Richtung. Auf der Mauer. Ich würde jetzt gerne einen Vergleich bieten, um der Situation einen anschaulichen Rahmen zu geben. Aber mir fällt echt nichts ein. Jedenfalls hoffe ich immer noch inständig, dass mir niemand dabei zuschaut. Außer der Katze. Ihrem Blick nach zu urteilen, kann die das auch gerade alles nicht fassen. Gut, dass sie kein eigenes Handy besitzt. Die hätte mich mit Sicherheit auflaufen lassen.

Man glaubt es kaum (und ich am allerwenigsten), aber – tadaaa – ich habe es tatsächlich irgendwann geschafft. Trotz interessanter Überraschungen wie zankfreudiges Efeu, dem Pfosten der Terrassenüberdachung, der sich mir mitten in den Weg gestellt hat, und einer losen Mauerabdeckung, habe ich die Leiter erreicht und bin mehr oder weniger sicher im Garten gelandet. Elfengleich. Na ja, im weitesten Sinne ...

So, ich geh dann mal die Kinder suchen :0)

Kommentare:

  1. :-))) Fein, dass alles gut ausgegangen ist, dann darf ich jetzt eine Runde kichern. Wer den Schaden nicht hat..... Sind der Siphon und die Biotonne schon gereinigt?😎
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine ♥

      Ähm ... nö. Weil Mama keine Eier in der Hose hat ... und sich statt die Kids zu scheuchen lieber einen Kaffee gekocht hat. (Aber auf der Mauer war ich echt davon überzeugt, dass ich diese Aufgabenverteilung durchziehe ...) ;0)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. *lacht*....hätte jetzt nur noch gefehlt das genau in dem Augenblick wo du im Garten "gelandet" bist die Kids die Türe aufreissen und rufen:

    "Mama, warum schreist du denn so?"

    Hach liebe Sonja, da bedauere ich es wirklich das eure Samtpfote kein Handy besitzt. Ich möchte wetten das die Klickzahlen sowas von in die Höhe geschnellt wären^^

    Einfach wieder klasse geschrieben, ich hatte laufende Bilder vor Augen und auch meine Frage wäre gewesen ob die Arbeiten schon erledigt sind *gg*

    Möge die Türe beim nächsten Mal geöffnet sein.

    Liebe Sonntagsgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova ♥

      Meinen Kids ist es immerhin aufgefallen, als ich wutschnaubend durchs Haus bin ... um mir einen Kaffee zu kochen und die auf der Mauer gesponnene Aufgabenverteilung völlig zu vergessen ... ich dolle Nuss :(

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Liebe Sonja, ein lustiger Post ist das wieder.
    War doch klar, dass Du das schaffst:-) Mütter schaffen alles!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hi Sonja!

    Alles hat ein Sinn, jetzt weißt du wenigsten, dass der Siphon und die Biotonne einer Reinigung bedürfen. Das hättest du soooo NIE sehen können ;-)

    Schade schade, dass es hierzu keine Bilder gibt. Ich hätte zugerne das hömische Gesicht der Katze gesehen :-D


    Ernsthaft! Nur gut, dass du dir nix gebrochen hast. Das wäre zu allem Übel (haariges Siphon, schmutzige Biotonne, Gartentor zu) echt jetzt schlimm gewesen.

    Liebe Grüße in deinen Sonntag

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne ♥

      Stimmt, was alles hätte passieren können, habe ich irgendwie total ausgeblendet ...

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Ich kaufe ein "ä" für hämisch :-D

    AntwortenLöschen
  6. Du meine Güte, ganz schön mutig. Das wär doch mal was, ein Handy für die Katz und dann die Bilder bei Instagram einstellen :)

    Nee. wie gut, dass nix passiert ist.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine ♥

      #meindollesFrauchen
      #wasmachtsiedennnunschonwieder
      #MenschensindseltsameWesen ...

      Oh je, lieber nicht ... ;0)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  7. ...ich brauche gar keine Bilder vom Katzenhandy, liebe Sonja,
    bei deiner Erzählweise setzt mein Kopfkino sowieso sofort ein...so wunderbar...ich bin dankbar, dass du gut von der Mauer gekommen bist,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgitt ♥

      Danke!
      Und ja, das bin ich auch. Auf der Mauer war ich ja in erster Linie ziemlich sauer. Angst vorm Runterfallen hatte ich zwar auch genug, aber die möglichen Folgen hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm.
      Doch, ich bin auch froh, dass ich da heile runtergekommen bin ...

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  8. Also manchmal ist es doch von Vorteil, dass man die Gedanken von Tieren nicht lesen kann ....
    Gut haste das gemacht. Bravo und eine Klettermedaille in Gold!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥ und jaaa, ich glaube, wenn unsere Katze loslegt, brauchen wir alle einen guten Therapeuten ... ;0)))

      Liebste Grüße ♥ ♥ ♥

      Löschen
  9. LOOOOL! Ich stelle mir tatsächlich gerade vor, die Katze hätte ein Handy! Dann hätte die sicher schon Bilder von Dir in allen möglichen Foren gepostet, :-).

    (Übrigens hab' ich für den nächsten Post ein ähnliches Thema, lach).

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fürchte ich auch ... ;0)

      (Bin gespannt, was das sein wird ♥)

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Ach, hatte ich Dir das schon gezeigt? > http://suseskram.blogspot.de/2016/07/ein-kurzes-lebenszeichen.html

      Löschen
  10. Ich krieg mich nimmer....Ganz großes Kopfkino bei mir! Du bist echt unglaublich......:-)
    Und - im nächsten Leben bin ich auch so ein Katzentier!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, cool ... dann können wir ja gemeinsam um die Blöcke ziehen. Mit Kamera :0)))

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  11. Oh je, Du Arme, ich habe mitgefiebert - und gelacht, sorry, es wackelt noch alles, sonst würde ich mehr schreiben :-)
    erhol Dich gut und hab keine Alpträume *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles gut. Alpträume hab ich keine und wenn nicht ausgerechnet ich diejenige auf der Mauer gewesen wäre, hätte ich es mir auch gerne hinterher noch mal als Film angeschaut. Sah bestimmt total behämmert aus :D

      LG ♥

      Löschen
  12. gnihihi.... schönes Filmchen gerade grins. Danke dir �� wir waren am Felsenmeer. War toll dort! Hab mir den Fuss verknackst. musste den ganzen dteilen Weg wieder runtr Hab jetzt Muskelkater im rechten Bein und einen verk... Knöchel im linken. Hinke durchs Haus wie Quasimodo... Bett ist die beste Option ! lg Dani Ps haste gut gemacht! auch mal Frlsenméer? ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥
      Oh je, Quasimodo ... ich hoffe, inzwischen ist´s wieder besser?!
      Und ... Felsenmeer? Hey, das muss ich gleich mal googeln ...

      ♥ ♥ ♥

      Löschen
  13. Haha, das hätt ich gern gesehen :))))

    AntwortenLöschen
  14. das ist sooo unterhaltsam und lebendig (be)geschrieben!!! ich schmeiss mich gerade weg und lache herzhaft über diese Schilderung einer "kletterbessenen" weil keine Alternative dazu da war. Köstlich zu lesen...!das ist ein echtes Talent!.....klar, dass ich da bleibe und ähnlich weiteres suche...
    gefällt mir außrordentlich gut mit welch leichter Feder zu schreibst.
    Kopfkino zu 100 % bei mir..
    herzlichst Angelface...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für Deine lieben Worte ♥ ♥ ♥
      Ich freu mich immer, wenn ich meinen Lesern ein Lächeln zaubern kann :0)

      Liebe Grüße,
      Sonja

      Löschen
  15. Auch beim nochmal lesen von Deinem Post kann ich nur lachen und mich freuen weil Du sooo toll schreibst.
    Ich wünsche Dir wunderschöne Herbsttage
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebste Elisabeth ♥
      Für Dich auch ganz, ganz wundervolle Herbsttage ♥

      Fühl Dich herzlich umarmt ♥ ♥ ♥

      Löschen